14 Dezember, 2014

International trips and Fiji


Hallo, Hello and Bula,
also als Erstes, tut es mir super leid, dass der letzte Eintrag schon so lange her ist! Alles ist grad aber ein bisschen stressig und ich geb mein Bestes alles so gut wie möglich unter einen Hut zu bekommen!!
Jetzt nehme ich mir aber die Zeit um euch mal wieder, und diesmal ziemlich viel, zu erzählen über meine letzten Wochen und was alles so passiert ist.

Nach dem letzten Post hatten wir noch 2 international Activities übrig, nämlich Cooking und Sonshine Ranch. 
Außerdem habe ich noch Fotos zu meinem letzten Post vom 'Segeln' hinzugefügt, so wie versprochen eben!!
Unsere vorletzte international Activity war 'christmas cooking' am Pakuranga College.
!! Aber aufgepasst !! Cooking muss nicht unbedingt Kochen heißen sondern kann auch Backen bedeuten.
Dem entsprechend haben wir natürlich nicht weihnachtlich gekocht (was bestimmt auch cool gewesen wäre), sondern Plätzchen gebacken. 
Es war ganz lustig und wir haben ein paar neue, wenn auch etwas außergewöhnliche, Plätzchenrezepte ausprobiert!! 
Naja, keiner mochte so wirklich diese etwas 'speziellen' Plätzchen, weswegen sie auch alle nur zu gerne an die Gastfamilien weitergereicht wurden ;D!!


                                         

Unser letzter Ausflug ging zur Sonshine Ranch auf der wir reiten durften, durch einen Waterconfidentparkour mussten und Flying Fox fahren (fliegen) konnten.
Leider war das Reiten nicht so mega spektakulär und auch nur 20 Minuten aber es hat trotzdem Spaß gemacht, auch wenn mein Pferd ein kleines Verdauungsproblem hatte hahaha!! ;D
Flying Fox war dafür umso besser und ich bin tausend mal hin und her geflogen!!
Als letztes gabs noch den Waterconfidentparkour, welcher wortwörtlich ins Wasser gefallen ist, da das Wetter zu wünschen übrig lies und deswegen keiner so wirklich motiviert war!! 
Alles in allem, fande ich alle international Ausflüge aber extrem cool und vor allem echt toll, da sich unser International Office echt so viel Mühe dafür gegeben hat!!
Das wäre nur eine der vielen Sachen, weshalb ich meine Schule echt empfehlen kann!! 




Freitags ging es dann mit meiner Gastfamilie das erste Mal für mich in Auckland's Art Gallery und ich muss gestehen, dass ich sie echt mag (und das muss was zu bedeuten haben, bei mir altem Museenmuffel :D).



 so ein gut gelungenes Bild xD
Leider gehen fast alle Internationals jetzt wieder nach Hause, was echt traurig ist, weil wir uns alle echt lieb gewonnen haben.
Als Abschied waren wir alle zusammen nochmal in der Stadt.
                 


Abgesehen von all diesen Ausflügen, habe ich ja auch immer noch nebenher meinen Tauchkurs gemacht und habe ihn jetzt endlich, nach Jahren des Lernens, bestanden!!! - nur Theorie zwar, aber Praktisch wird ja eher Spaß machen als anstrengend sein... hoffen wir's mal :D!

So dann waren die letzten vier Wochen auch noch die Wochen der Päkchen und Geburtstage!!!

Zuerst will ich mich mal offiziell für ALLE Päckchen und Post bedanken, die ich immer so bekomme!! Ich schätze es sehr, wie viel Liebe ihr da immer reinsteckt und euch so viel Mühe gebt!!! 

Vielen vielen Dank Mami, Papa und Max für die lieben Weihnachtspakete und alles!!! Ich freu mich immer wie so ein kleines Kind, wenn ich mal wieder eins aufmachen darf :D!!

Nen besonders großes Dankeschön aber auch an meine zweite Family da drüben!!! 

Ich hab mich noch nie so sehr wie über die Armbänder und den wunderschönen Brief von Jule und Bine gefreut!! Danke!!! 
Ich vermiss meine kleine Prinzessin hier drüben soooooo doll!!!!! 




Auch für alle Karten oder sonstige Briefe die ich immer so bekomme - vielen vielen Dank!! Ich freu mich immer so sehr über Post und Päckchen!!!

Und jetzt zu den Geburtstagen... 
Als erstes war da meine kleine Gastschwester mit einer super coole 'amazing-race' Party.






HAPPY BIRTHDAY MY LITTLE DARLING 

Als nächstes kam dann der Geburtstag von meinem Lieblings 15-Jährigen 




  HAPPY BIRTHDAY TO MY BABY BROTHER MAXI - I LOVE U 

so da haste's gehört 'BABY BROTHER' - also jetzt hör mal gefälligst auf zu wachsen!!


Der nächste Geburtstag war eh speziell, da nämlich die LARA als erste ihren Geburtstag hier drüben in Neuseeland von uns feiern durfte!!  
17 Jahre is die alte "Kuh" geworden und sie hatte hoffentlich den besten Geburtstag eveeer!!!

hier du schminksüchtiges kind :D 



HAPPY BIRTHDAY STUNNING GIRL 
HAVE A GOOD ONE
 THANKS FOR EVERYTHING 

So und jetzt zum letzten Geburtstag erstmal: Der Geburtstag meiner Hostmom!!!


I WISH YOU A HAPPY BIRTHDAY AND 
THE BEST DAY OF YOUR LIFE!!


Zwischen diesen ganzen Geburtstagen war dann natürlich DAS Event schlechthin meines Auslandjahres bis jetzt... 7 Tage FIJI!!!!
Es waren eine der besten 7 Tage meines Lebens und ich bin jetzt noch total geflasht von den Sachen, die ich dort erleben durfte!!
Am Sonntagmorgen ging es mit Lara vom Aucklander Airport los - auf nach Fiji.
3 Stunden Flug in Richtung Paradies!

Ich ganz casually mit langer Jogginghose, Pulli und Schuljacke (Auckland Wetter entsprechend eben) bekomme einen Hitzschlag als ich aus dem Flugzeug aussteige - gefühlte 35 °C!!!
Das Erste was ich gemacht habe war natürlich erstmal in kurze Sachen zu wechseln, was auch echt schlau war!!
Vom Flughafen aus ging es zu einem kleinen Supermarkt in welchem wir uns alle erstmal schön viel Wasser kaufen konnten um nicht ganz zu verdursten!!





  Nicht nur die Hitze sondern auch diese 3 super coolen
Fijianer haben uns direkt nach dem Flug begrüßt ;)


Nach unserer Wasserkaufaktion fuhren wir dann alle in unserem kleinen aber gut klimatisierten Bus zum Hafen, an welchem wir aber noch auf die zwei Australier und das Boot warten mussten. 
Unsere Gruppe bestand nämlich hauptsächlich aus neuseeländischen Austauschschülern und eben den 2 Aussies die sich da so reingeschmuggelt hatten ;)... zum Glück!!

Mit einem kleinen aber schnellen Bötchen (kleiner aber 'oho' eben) ging es auf nach Treasure Island, auf welcher wir die ersten 3 Nächte verbracht haben. 
! Für die, die es nicht wissen: Fiji besteht aus über 330 Inseln und einer Hauptinsel (auf welcher der Flughafen zum Beispiel ist). Treasure Island ist eine der vielen Inseln auf der es ein Resort gib, in welchem man übernachten kann um die Tage auf der wunderschönen Insel zu verbringen. !
Da es immer Viererzimmer gab und ich ja mit Lara kam, hatten wir das Glück mit den zwei Aussies Vicky und Anna in ein Zimmer zu kommen!!
Die 'Zimmer' waren besser gesagt kleine Häuschen, welche überall auf der Insel verteilt waren und hatten so gut wie immer, Blick auf's Meer. 
Draußen vor den Häuschen hingen überall Hängematten rum, in welchen Lara und Anna auch oft geschlafen haben, anstatt in normalen Betten zu schlafen hahaha - meine 2 Verrückten eben!! :D 
Dazu muss man jetzt aber auch mal kurz sagen, dass wir nicht besonders viel geschlafen haben, da man das Zeitgefühl total verloren hatte - so ganz ohne Handys, Laptops etc. und sowas wie eine normale Armbanduhr trägt ja auch fast niemand mehr (außer Vicky ;D).




Sobald man mit dem Boot auf der Insel ankommt, wird man von singenden Fijianern begrüßt und bekommt Erfrischungsgetränke und -tücher, welche wirklich hilfreich sind um sich wieder ein bisschen runter zu kühlen. 
Kaum angekommen haben wir vier unsere Sachen aufs Zimmer gebracht und sind schnorcheln gegangen, was direkt von unserem Strand aus ging, da unsere Insel direkt vor einem Korallenriff liegt. 
Was wir beim ersten Mal schnorcheln noch nicht wussten war, dass Ebbe und Flut auch hier sehr strak existieren und wir deswegen so nahe auf den Korallen drauf waren, dass unsere Bäuche fast daran geschrappt haben :D!!
Wir waren aber so von den vielen wunderschönen Fischen und Korallen überwältigt, dass wir das kaum gemerkt haben!!

Abends gab es dann immer ein großes Dinner, zu welchem wir uns alle immer ein bisschen hübscher gemacht haben, da meistens eine Band gespielt hat und alle so ein bisschen Party gemacht haben.
Es war immer super lustig und hat echt Spaß gemacht mit den Fijianern zu tanzen und ihre traditionellen Songs und Tänze zu lernen. 

Mein persönlicher Lieblingstanz war der 'Seagull Dance'!!
Hier ein Link zu einem Video von einem Seagull dance (ist sogar auf Treasure Island glaub ich):
https://www.youtube.com/watch?v=ephiPImA3kk

Auf Treasure Island haben wir auch alle unsere erste Erfahrung mit Kava gemacht.
Kava ist ein Getränk, welches die Fijianer selber herstellen, indem sie irgendwas, was aussieht wie Erde (und auch schmeckt wie Erde) in Wasser schütten und gut vermischen. 
Dann trinkt jeder eine Kokosnuss-schale voller Kava. Es gibt aber ein bestimmtes Ritual, welches dazu abgehalten werden muss. 
Also hier mal die Anleitung:
1. einer der Männer füllt die Schale während ein anderer die Schale hält
2. der zweite Mann reicht dir die Schale jedoch bevor du sie entgegen nehmen darfst musst du einmal klatschen (bedeutet Dankeschön oder so)
3. Jetzt trinkst du die Schale in einem Zug leer und gibst sie zurück zu dem zweiten Mann
4. Jetzt klatscht du wieder, diesmal aber dreimal und alle anderen werden ebenfalls klatschen

Kava gilt als legale Droge, da es eine sehr beruhigende Wirkung hat und deine Stimmung sehr runterschraubt.
In der Zeit, in der wir auf der Insel waren, gab es auch eine Hochzeit, weswegen ein paar Gäste der Hochzeit auch schön viel Kava in Kombination mit Alkohol getrunken

haben - was meiner Meinung nach eine weniger gute Idee war - hahaha:D!! 

An unserem zweiten Tag auf Treasure Island haben wir einfach nur die Schönheit der Insel und allem rundherum genießen können. 
Das war nämlich ziemlich cool an unserer Reise!! Es war zwar eine Jugendreise und wir hatten auch Betreuer etc. dabei, aber wir durften wirklich machen auf was wir Lust hatten und waren an relativ wenig gebunden. 
Deswegen haben wir den Tag genutzt und waren wieder schnorcheln, sind um die Insel gelaufen (hat ca. 10min gebraucht haha) und haben das geniale Wetter genossen.
Man könnte jetzt sagen 'was für gutes Wetter - es waren ja fast nur Wolken da', aber genau das war das Gute. Es war nie zuuu heiß aber immer warm und jeder der einmal auf Fiji war, weiß, dass Wolken urplötzlich zum besten Freund werden können;).
Beim Schnorcheln haben wir so ziemlich alles gesehen, wie Rochen, Kraken und natürlich tausend wunderschöne bunte Fischis. 
Das Schlimme war: man konnte den ganzen Tag im Wasser verbringen und diese Schönheit da unten bewundern und merkte gar nicht, dass man erstens auf dem Rücken zum Krebs wurde und zweitens verdurstete!!
Sobald man nämlich aus dem Wasser lief konnte man kaum richtig stehen und alles hat sich gedreht hahaha - leichter Wassermangel eben. 
Weil es auf Treasure keinen Supermarkt gab und eine 1,5l Wasserflasche ca. 8 Fiji Dollar (4€) gekostet hat, waren wir alle immer ein bisschen geizig und haben versucht das Wasser so gut einzuteilen wie möglich, was vielleicht nicht unbedingt die beste Idee war haha :D !!
Talente würde ich mal sagen ;D
Naja wir haben es ja alle überlebt und nur durch diesen 'Wassermangel' kam es auch immer wieder zu mega witzigen Situationen, in denen wir um Wasser gewettet haben oder andere mit Wasser bestochen haben:D. Trotz allem Spaß den wir hatten kann ich nur sagen, dass wir sehr glücklich sein können und es schätzen sollten, so viel Wasser zu haben, wie wir wollen :)!
An unserem letzten richtigen Tag auf Treasure hatten wir einen Schnorcheltrip und besuchten ein paar andere Inseln. 
Zuerst besuchten wir eine Insel die ca.1 Stunde Bootfahrt von unserer entfernt war. Dort konnten wir einfach chillen, Kayak oder Paddleboard fahren.



Direkt danach gings weiter zu 'Cloud 9'. 
Cloud 9 ist eine Bar, die mitten auf dem Meer schwimmt. 
das ist die Insel
Dort kann man einfach seinen Tag auf Liegestühlen verbringen, etwas essen und trinken oder einfach ein bisschen Schnorcheln gehen, denn selbst dort ist es vielleicht gerade mal 8 Meter tief und man kann alles haarscharf sehen. 

Bei Cloud 9 haben wir auch dieses mega 
coole Raketenboot gesehen, da musste ich 
sofort daran denken, dass mein Dad und mein 
Bruder es sofort kaufen wollen würden 

Wir alle waren schnorcheln und mussten danach auch schon wieder weiter, um zu unserem eigentlichen Schnorchelort zu gelangen.
Die Korallenriffe and diesem Ort waren ohnehin die Schönsten, die ich jemals gesehen habe und es war einfach überwältigend an dieser Korallenriffwand entlang zu schnorcheln. 
Das Korallenriff endete nämlich ganz plötzlich und steile Wände führten nach unten auf den Boden. Es war wunderschön und wir haben tausende kleine Nemos und Doris gesehen :D!!

Wieder zurück auf Treasure hatten wir noch unseren letzten Abend und haben natürlich auch wieder den Seagull Dance getanzt!!
Hier noch ein Link zu der Internetseite von unserem Resort auf Treausre Island:
http://www.treasureisland-fiji.com



Am nächsten Tag fuhren wir gegen Mittag zurück auf die Hauptinsel, auf welcher wir den Rest unseres Aufenthaltes verbrachten.
Bevor wir in unser Hotel/Motel, was auch immer, fuhren, hatten wir erst einmal alle zusammen Lunch.
Das war echt komisch, weil das Restaurant relativ klein war und in dem Moment als wir kamen, alle anderen Gäste aufstanden und gehen mussten, nur weil wir kamen! 
Mir tat das echt so leid und ich finde es extrem falsch wie wir behandelt wurden, nur weil wir Europäer sind.
Naja trotz allem, hatten wir dann Lunch, welches auch echt lecker war!!


Unsere Unterkunft in Nadi war das 'Smuggler Hotel', was ein Backpacker Hotel ist und ich deswegen echt auch nicht viel erwartet habe. 
Link dazu:
http://www.smugglersbeachfiji.com

Es war natürlich kein Vergleich zu den Hütten die wir auf Treasure Island hatten aber nach einem Tag, als alle in unserem 8er Zimmer ihre Klamotten rumgeschmissen, wir die Betten verschoben und überall bunte Handtücher aufgehängt hatten, sah es auch gar nicht mehr so schlimm aus haha:D - Not macht erfinderisch hahaha :D!!
Außerdem war es ja jetzt ganz anders, da wir jeden Tag Programm hatten und fast gar nicht in unseren Zimmern sein mussten.
Nach 3 Tagen auf Treasure ohne Internet oder jeglichen Kontakt zur Außenwelt war das Erste, was alle wissen wollten : 'GIBTS WLAN?' hahaha :D und ja es gab Wlan jedoch nicht kostenlos und nachdem die ersten herausgefunden hatten, dass es im Nachbarhotel free Wifi gab, saßen plötzlich alle im anderen Hotel. 
Alle hatten natürlich ein bisschen Schiss von denen rausgeworfen zu werden, aber es war eigentlich genau das Gegenteil!!! 
Einmal saßen ein paar Freunde und ich vor dem Hotel, weil man dort auch Empfang hatte aber nicht so offensichtlich sich reinsetzen musste und nach ca. 5 Minuten kam der Hotelleiter und fragte warum wir hier draußen sitzen und ob wir nicht lieber drinnen auf Stühlen sitzen wollen hahaha :D! Ich musste so lachen, ohne Witz, sowas passiert auch nur auf Fiji!! In Deutschland würden die uns wahrscheinlich eher verklagen als uns herein zu bitten. 
Soviel zum internetfreien Urlaub ;D!! 
Die meiste Zeit waren wir aber sowieso unterwegs oder so und deswegen hielt sich das Ganze dann doch noch in Grenzen. 
Am ersten Tag ging es in den 'Hafen der Bonzen' (sowie das dort genannt wurde), von welchem aus wir mit einem Katamaran einen Segeltag starteten. 
Es war super entspannend einfach nur vorne auf den Netzten zu liegen, die Wärme zu genießen und ab und zu vom Wasser abgekühlt zu werden, welches alle 5 Minuten durch die Netze durch gespritzt ist.

Insgesamt haben wir an einer Insel gehalten, auf welcher wir ein paar Fotos gemacht haben, Volleyball spielen oder schwimmen gehen konnten und waren zweimal Schnorcheln. 

Das erste Mal schnorcheln war super cool. Wir haben mit dem Katamaran in der Nähe eines Korallenriffs gehalten, mussten allerdings erst noch ein paar Meter hinschwimmen.
Das war ziemlich gruselig am Anfang, weil es echt tief war wo wir rein mussten. Es waren ca. 17 Meter und man konnte immer noch den Boden sehen!!
Sobald wir aber am Riff waren sind wir einmal am Rand des Riffes entlang um das Riff herum geschnorchelt, was mega spannend war und wir echt ein paar coole Sachen gesehen haben, wie zum Beispiel einen HAI !!!! 
Als ich ihn sah bin ich erstmal mega zusammengeschreckt und hab mich einfach nur an Lara gekrallt hahaha. 
Unser Guide hat gesagt es wäre 'nuur' ein Katzenhai und dass die meistens nicht beißen... HAHAHA Witzbold ''meistens'' :D 
Nein, also der Hai war ziemlich gechillt und lag da halt auf'm Boden rum und hat gedöst oder so, naja er war trotzdem ungefähr 2 Meter lang - was jetzt nicht sooo klein ist, meiner Meinung nach ;D!!
Außerdem meinte mein Guide dann noch mich auf'n Arm nehmen zu müssen und hat so getan als ob er da jetzt runter taucht um den Hai hoch zu locken!!!
Ich hab mich soooo erschreckt - ohne Witz hahaha:D!!
Naja ich lebe ja noch, somit ist das alles auch gut ausgegangen!!
Beim zweiten Schnorcheln haben wir dann nicht mehr solche 'Kreaturen' gesehen, dafür haben wir aber Fische gefüttert, was echt lustig war!
In diesem Riff wars aber ziemlich shallow und viele konnten sogar stehen. 
Um ehrlich zu sein bevorzuge ich aber so Tiefen von 3-5 Metern, da man alles noch super sieht aber irgendwie auch einen 'Sicherheitsabstand' zu allem hat, im Falle, dass man panisch wird oder so.
Ah jaa da fällt mir noch was ein!! Nach dem ersten Schnorcheln mit dem Hai, treff ich so meine Freundin, die in einer anderen Gruppe Schnorcheln war und zeigt mir ihr Knie, voll blutig!! O.o
Sie hatte sich irgendwie an den Korallen aufgeschrappt und ich schau sie nur so an, voll geschockt, weil sie da eiskalt mal im Wasser geblutet hat, als ein Hai vielleicht 20 Meter weit weg sein Nickerchen hielt - hahaha :D!!

Abends waren alle tot müde, vom ganzen Schnorcheln und in der Sonne liegen ;D!

Der nächste Tag war dann auch schon wieder voller Action!
Morgens wurden alle von Mud Buggies und Quads abgeholt und zu einem Fijian Village gefahren!!


das ist ein Quad

Bis wir am Village angekommen waren, waren die, die im Buggie gefahren sind komplett verschlammt und die ganzen Klamotten waren braun!! Es war aber sooo lustig und wir konnten uns gar nicht mehr vor Lachen einkriegen!!
In dem kleinen Dorf angekommen, durften wir uns erstmal umschauen, dann den Dorfbewohnern helfen unser Lunch vorzubereiten und mit den Kindern Volleyball spielen oder im Fluss neben dem Dorf baden gehen!!
und das ein Buggy
Ich hätte früher nie gedacht, dass ich in diesem Fluss mal baden gehen würde! Der war nämlich superduper braun, man konnte nichts sehen geschweige denn stehen!
Es war aber einfach so schön mit den ganzen Kindern aus dem Dorf darin baden zu gehen und zu sehen wie fröhlich sie alle sind!!
Nach so einer Stunde gings dann noch ein Stück weiter mit den Buggies, bis an den  Rand des Regenwaldes, von wo aus wir uns auf den Weg zu einem Wasserfall gemacht haben. 
Natürlich meinten wir alle ganz typische Ozeanier zu sein und sind ganz casually barfuß gelaufen!
Im nach hinein vielleicht nicht die beste Idee, weile es super schlammig war und ich mir tausend Sachen in den Fuß gerammt hab aber egal, es war so lustig dauernd auszurutschen und in den Schlamm zu fallen!! Unser Guide hat sich gar nicht mehr einbekommen und hat sich einfach nur tot gelacht weil wir alle zwei Sekunden wieder im Schlamm lagen!!
Am Wasserfall angekommen, durften wir schwimmen gehen, was ich mir auch nie selbst zugetraut hätte, wegen Aalen und so Zeugs!! Es war aber mega cool und lustig immer wieder reinzuspringen!!!
Zurück im Dorf, gab es dann unser selbst gemachtes Lunch (naja so viel haben wir auch wieder nicht gemacht)!!
Es war echt super lecker und wir konnten alle noch ein bisschen Zeit mit den Dorfbewohnern und Kindern verbringen.
Nach dem Lunch gings dann aber auch schon wieder heim. Diesmal auf dem Quad für mich, da ich ja schon auf der Hinfahrt im Buggy mitgefahren bin!!
Quadfahren war der Hammer und hat super viel Spaß gemacht!! Ich hatte Glück mit meinem Fahrer, da er eher weniger Angst vor Schnelligkeit hatte und wir deswegen echt mega schnell gefahren sind und er glaub so Sachen wie 'Überholregeln' nicht kannte ;D hahaha!!

Samstag war dann auch schon unser letzter voller Tag auf Fiji uuuuund der Geburtstag von ANNA!!!!!
Sooo viele Geburtstage, ich sags euch!!!


HAPPY BIRTHDAY MY FAVORITE WORM
  MISS YOU 
Am späten Morgen Fuhren wir alle nach Nadi in die Stadt um Souvenirs kaufen zu können und um uns einen Eindruck von der Stadt machen zu können!! 
Das war natürlich was GANZ anderes, als das was wir die anderen Tage erleben durften!!
Jeder Zweite hat geklotzt als ob wir Aliens wären und jeder wollte uns in seinen Laden ziehen und uns ihre 'einzigartigen' Dinge (welche es im nächsten Shop auch gab) verkaufen hahaha :D!!
Am Anfang hatten wir uns echt noch bemüht sehr freundlich zu sein, was aber mit der Zeit dann auch nicht mehr so wirklich umgesetzt wurde ;D !!
Vor der Stadt waren wir noch auf einem typischen Fijian Markt, auf welchem wir uns Obst oder wie wir Tomaten kaufen konnten hahaha:D!
Dort haben wir auch unsere kleine Freundin getroffen, die oben auf dem Bild mit uns ist!
Sie war soooo süß.
Sie und ihre Mama hatten uns eine Kokosnuss geöffnet, woraufhin wir ihr ein bisschen Schokolade gegeben hatten, worüber sie sich wiederum so sehr gefreut hat!!


Fiji Busse

Am letzten Abend, welcher ja auch mit Annas Geburtstag kombiniert war, durften wir alle zusammen noch einmal außerhalb unseres Hotels essen gehen und Anna hat eine Monster
Torte bekommen!! 
Es war echt cool nochmal mit allen zusammen auszugehen, um noch einen richtigen 'Abschluss' zu haben!!
Sonntag morgens trennten sich dann nämlich unsere Wege, sowie die von uns - den Kiwis und den Aussies zum Beispiel, was echt traurig war!
Dadurch, dass ich das Glück hatte mit den Aussies das Zimmer auf Treasure geteilt zu haben, habe ich nämlich zwei super tolle Mädchen kennenlernen können, die ich in nur 5 Tagen unglaublich lieb gewonnen habe und echt vermisse!!
Wir hatten immer einen riesen Spaß zusammen und werden hoffentlich alle in Kontakt bleiben, weil wir echt ein mega Team waren!!!!
Das ist eine Sache die ich hier für mich selbst herausgefunden habe -  wie schnell man enge Freundschaften schließen kann und wie diese oftmals mindestens so gut sein können wie lange!!!

Das bringt mich auch schon langsam zum Ende und zu Gestern..
denn gestern ist eine der wichtigsten Personen für mich hier drüben wieder nach Hause geflogen, was mich echt mitnimmt, da sie für mich hier ein bisschen meine Familie ersetzen konnte und sie wie eine Schwester für mich geworden ist!! :((
Wir kennen uns zwar erst seid 5 Monaten,  haben aber trotzdem mehr zusammen durchgemacht und erlebt als jemals mit anderen Freunden!!!
Ich werde sie unglaublich sehr vermissen und tu das jetzt schon und außerdem - es fühlt sich einfach nur falsch an etwas weiter zu machen, was mit ihr begonnen hat!!
I LOVE AND MISS YOU SO MUCH!!! 


siehst' ich hatte damals schon Tränen in den
Augen :( <3
 
So.. jetzt neige ich mich aber echt dem Ende zu und ich kann eigentlich nur eine Sache über Fiji sagen - und das ist, dass es eine der allerbesten Erfahrungen meines Lebens war und dass jeder Mensch der die Möglichkeit hat dort hinzugehen, auf jeden Fall sie nutzen sollte, weil es wirklich einzigartig ist mit all der Natur und den Bewohnern!!!
Ich bin unglaublich froh und dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit hatte dorthin zu gehen und unglaublich tolle neue Menschen treffen und kennenlernen konnte, welche mir hoffentlich noch lange bleiben werden!!!!    

Loads of Love 
Eure Jeanne

P.S.: Viele haben auf Fiji unglaublich tolle Unterwasserbilder gemacht, welche ich aber noch nicht habe. Also falls ich die jemals bekommen werde, werde ich sie euch natürlich zeigen!!